menu

iX-Forum: Gesundheitspolitik in der Diskussion

Die Zeitschriften-Reihe  iX-Forum greift die großen gesundheitspolitischen Themen des Gesundheitswesens auf und bietet Ihnen die Möglichkeit, mit ausreichend Platz und in ansprechendem Rahmen Ihre Positionen, Ihre Ideen, Ihre Erkenntnisse der gesundheitspolitischen Szene mitzuteilen. Der Clou an der Sache: Die Hefte werden bundesweit an mehr als 2000 gesundheitspolitische Entscheider und Meinungsführer versandt. – Wir sorgen dafür, dass Ihre Gedanken Beachtung finden!

Neu bei iX-Forum

Neu bei iX-Forum

Qualitätswettbewerb in der GKV

Was genau ist der vielzitierte Qualitäts-Wettbewerb, den wir uns in der GKV auf die Fahnen geschrieben haben? Preiskampf um den niedrigsten Zusatzbeitrag und Leistungsverweigerung, wenn es darauf ankommt? Während wir beim Beitragssatz die absolute Transparenz über jede Nachkommastelle haben, herrscht bei Qualitätsparametern wie Leistungsbereitschaft oder Servicequalität völlige Intransparenz.

Der Qualitätsbegriff in der GKV ist von Experten getrieben: Wissenschaftler, Kassenmanager und Kassenportale legen fest, was ein gutes Ergebnis für den Versicherten ist – weitgehend unabhängig davon, wie dieser das Vorgehen seiner Kasse tatsächlich erlebt. Wenn wir den Versicherten als mündigen Bürger begreifen, dann muss seine Wahrnehmung ein zentraler Maßstab in der Qualitätsdebatte der GKV sein. Nicht mehr nur der Beitragssatz oder der Leistungsumfang ist wettbewerbsrelevant. Will man die Qualität von Krankenkassen tatsächlich vergleichen, ist das WIE der Leistungsgestaltung entscheidend.

Wie diese Leistungsgestaltung auszusehen hat und was in diese Richtung getan wird oder getan werden sollte, dazu äußern sich in diesem Heft eine große Bandbreite an Autoren, die die Problematik aus den verschiedensten Blickwinkeln betrachten: von Politik über Selbstverwaltung bis zum Patienten.

 

Mit den Autoren Franz Knieps, Johanna Nüsken, Maria Klein-Schmeinck, Dr. Hans Unterhuber, Dr. Martin Danner, Georg Stamelos, Andreas Schöfbeck, Franziska Knoll, Dr. Juliane Schwoch, Thorben Krumwiede und Kai Helge Vogel.

Verfügbar ab 22. Mai 2019 | Download

Freiberuflichkeit - Eckpfeiler einer patientenorientierten Versorgung

Die aktuelle Gesetzgebung wird begleitet von intensiven Diskussion um Investoren und Renditen. Der umkämpfte „MVZ-Paragraph“ im Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) ist dafür nur ein Beispiel von vielen. Auch im Bereich der Arzneimittelversorgung durch Apotheken wird in der Auseinandersetzung um den Versandhandel letztlich die Frage nach Fremdkapital und Freiberuflichkeit ausgetragen.

Ausreichend Material in jedem Fall, um dem iX-Forum-Heft 01/2019 dem Thema „Freiberuflichkeit - Eckpfeiler einer patientenorientierten Versorgung" zu widmen.

Dabei soll jedoch nicht nur die Bedeutung des Freien Berufs für ausschließlich dem Patienten verantwortliche Diagnose- und Therapieentscheidungen betont und herausgearbeitet werden. Es sollen auch Wege aufgezeigt werden, wie sich Freiberuflichkeit im Gesundheitswesen vor dem Hintergrund wachsender medizinischer und ökonomischer Herausforderungen neu denken und praktizieren lässt. Denn auch und gerade die Freien Berufe wissen, dass sie sich erst in der kontinuierlichen Anpassung an die sich verändernden Realitäten behaupten und ihre Berechtigung beweisen können.

Mit den Autoren Dr. Monika Schliffke, Dr. Wolfgang Krombholz, Ulrike Elsner, Dr. Werner Baumgärtner, Sibylle Stauch-Eckmann, Fritz Becker und Daniel Zehnich.

Verfügbar ab 19. März 2019 | Inhaltsverzeichnis & Editorial

Beyond pills and medical devices – Industriepotentiale einer integrierten Versorgungskette

Komplexer werdende therapeutische Möglichkeiten können und sollten mit komplexen Versorgungssettings aus Ärzten, Krankenkassen und Industrie flankiert werden. Welche medizinischen Herausforderungen und Indikationen eignen sich besonders gut dafür und wo – bei allem Bedarf und bei bestem Willen der Beteiligten – liegen die Hürden, die zukünftig aus dem Weg geräumt werden müssen?

Der passende Rechtsrahmen ist nicht etwa der Schlussstein für erfolgreiche trilaterale Kooperationsmodelle, er ist Ausgangspunkt und allererste Basis. Vertrauen, Glaubwürdigkeit, Ehrlichkeit, guter Wille und ein Engagement deutlich über den 08/15-Dienst hinaus sind bislang noch bei allen Beteiligten Grundvoraussetzungen für das Gelingen komplexer Kooperationsmodelle in unserem Gesundheitswesen. Mit dem vorliegenden Heft soll dafür geworben werden, diese Investitionen nicht zu scheuen!

Mit den Autoren Birgit Fischer, Dr. Jutta Wendel-Schrief, Sascha Glanemann, Matthias Diessel, Prof. Dr. Jochen Maas, Britta Mizani, Dr. Alexander Wilke

Verfügbar ab 18. Dezember 2018 | PDF

Wirkungs-Check – Folgen der laufenden Gesetzgebung für die Versorgungsbasis

Wir wollen mit diesem Heft unsere Leserinnen und Leser anregen, auch aus ihrer eigenen Profi-Perspektive in die Zukunft zu blicken und nach den prospektiven Ergebnissen einzelner Maßnahmen in ihren Tätigkeitsfeldern zu fragen. Die Vorhersage, dass in vielen Fällen B die Konsequenz von A ist, bedarf keiner prophetischen Gaben, von Imponderabilien abgesehen, reicht in der Regel fundierter Sachversand. Das Motto für dieses Heft lieferte der Lyriker Günter Eich mit den Schlusszeilen seines Gedichts „Betrachtet die Fingerspitzen“: „Betrachtet die Fingerspitzen! / Wenn sie sich schwarz färben, ist es zu spät.“

Mit den Autoren Maria Klein-Schmeink, Barbara Lubisch, Thomas Bublitz, Beneditkt Waldherr, Andrea Mrazek, Dr. Peter Engel

Verfügbar ab 28. November 2018 | PDF

Digitalisierung – Chancen und Potenziale für eine bessere Versorgung

Digitalisierung ist kein „Trend“ oder „Hype“, sondern der Paradigmenwechsel, der alle Le- bensbereiche durchdringt und immer weiter durchdringen wird. Mit diesem iX-Forum Heft wünschen wir Ihnen für die Lektüre neue Anstöße und hoffen mit unserem Autoren-Strauß aufzeigen zu können, dass Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen in viele Richtungen gedacht werden kann. Alles muss aber unter dem Obersatz einer sinnvollen Patientenbehandlung und einem effizienten Umgang mit den solidarisch aufgebrachten Mitteln stehen. Wenn über diese Leitplanken – der Patient auf der einen Seite und die Solidargemeinschaft auf der anderen – Konsens besteht, ist es höchste Zeit über einen sinnvollen Einsatz weiterer digitaler Lösungen nachzudenken, sie zu prüfen und zu implementieren.

Mit den Autoren Prof. Dr. Christoph Straub, Andreas Storm, Dr. Dietrich Munz, Dr. Wolfgang Eßer, Gerrit Schick, Jürgen Jost, Henriette Neumeyer, Dr. Susanne Eble

Verfügbar ab 05. Oktober 2018 | PDF

GKV-VEG – Großer Wurf oder kleine Lösung?

Mit dem „Gesetz zur Beitragsentlastung der Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung“ (GKV-Versichertenentlastungsgesetz – GKV-VEG) hat Jens Spahn seinen ersten Gesetzentwurf als Gesundheitsminister vorgelegt. Mit diesem iX-Forum Heft zum ersten Gesetzesentwurf des amtierenden Gesundheitsministers wollen wir Sie unterstützen die vielschichtigen und facettenreichen Argumentationen einzuordnen und eine eigene Positionsfindung zu erleichtern.

Mit den Autoren Ulrike Elsner, Jürgen Hohnl, Dr. Christopher Hermann, Dr. Holger Pressel, Dr. Hans Unterhuber, Dr. Gertrud Demmler, Christian Keutel, Roland Engehausen, Florian Renker, Dr. Wolfgang Matz

Verfügbar ab 05. September 2018 | PDF

ePA, eGA, ePF, eGK...– Ein neuer Anlauf für eine Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens

Datenhoheit und die Einwilligung des Patienten müssen stets am Beginn eines jeden digital geführten Versorgungsprozesses stehen, der immer auch ein Verwaltungs- und Kommunikationsprozess ist. Mit dem vorliegenden iX-Forum Heft zur Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens wollen wir verschiedene Ideen zusammen tragen, die Sie unterstützen die vielschichtigen und facettenreichen Argumentationen einzuordnen und eine eigene Positionsfindung zu erleichtern.

Mit den Autoren Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland, Manuel Ickrath, Barbara Bitzer, Dr. Jens Baas, Martin Litsch, Frank Hippler, Hans-Jörg Gittler, Ekkehard Mittelstaedt, Christian Rebernik

Verfügbar ab 09. Juli 2018 | PDF

Nutzenbewertung auf europäischer Ebene – Für und Wider

Der Kommissionsvorschlag für eine europäischen Nutzenbewertung führt nicht nur zu unterschiedlichen Positionen der pharmazeutischen Industrie und der Sozial- und Gesundheitspolitik, auch in der Industrie zieht sich ein Riss zwischen den vielfach globalen Unternehmen der pharmazeutischen Industrie und der oft mittelständisch geprägten Medizintechnik-Branche. Mit dem vorliegenden iX-Forum Heft zur europäischen Nutzenbewertung wollen wir dazu beitragen, die vielschichtigen und facettenreichen Argumentationen einzuordnen und eine eigene Positionsfindung zu erleichtern.

Mit den Autoren Dr. Peter Liese, Sabine Dittmar, Birgit Fischer, Dr. Martin Weiser, Johann-Magnus v. Stackelberg, Dr. Susanne Fiedler

Verfügbar ab 04. Juni 2018 | PDF

Koalitionsvertrag und Große Koalition – Chancen und Risiken

Endlich haben wir eine neue Regierung! Lesen Sie hier die Wertung des Koalitionsvertrages und der Vorhaben der neuen Regierung.

Mit den Autoren Prof. Dr. Hans-Fred Weiser, Henning Fahrenkamp, Birgit Fischer, Dr. Dietrich Munz, Jürgen Hohnl, Dr. Jörg Meyers-Middendorf, Dr. Wolfgang Eßer, Dr. Volker Leienbach, Dr. Peter Engel, Martin Degenhardt

Verfügbar ab 12. April 2018 | PDF

Sie haben Interesse, einen Diskussionsbeitrag in der iX-Forum-Reihe zu veröffentlichen? Kommen Sie mit uns ins Gespräch.

iX-Forum abonnieren

Sie möchten iX-Forum abonnieren? Das können Sie mit diesem Bestellformular.

Ein kostenloses Probeexemplar können Sie erhalten, wenn Sie an diese Mailadresse schreiben.